Konfirmation

Die Konfirmation ist das eigene Ja eines jungen Menschen zur Taufe und zum christlichen Glauben.

Voraus geht ein 13- bis 14-monatiger Konfirmandenterricht, der wöchentlich eine Schulstunde dauert und von dem jeweiligen Pastor erteilt wird, oder ein Blockunterricht mit Konfirmandenfreizeiten am Wochenende. Hier werden die Grundlagen des christlichen Glaubens vermittelt und die Freude, in der Verantwortung vor Gott sein eigenes Leben zu führen und zu gestalten. Glaubenstradition wird hineingestellt in aktuelle Lebensbezüge. Zum Unterricht gehört auch eine mehrtägige Konfirmandenfreizeit.

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht erfolgt zwischen Ostern und Pfingsten im Kirchenbüro oder bei einem der Pastoren.

Heute gibt es bei uns zunehmend auch Erwachsenenkonfirmationen. Es kann die unterschiedlichsten Gründe haben, warum man als Kind keinen Konfirmandenunterricht besucht hat. Von mangelndem Interesse an Gott und Kirche bis zu familiären Gründen. Später ändert sich diese Einstellung jedoch häufig, und plötzlich interessiert man sich für Gott und Glaubensfragen. Gut, daß es dann die Möglichkeit gibt, sich auch als Erwachsener konfirmieren zu lassen. Der Erwachsenenkonfirmation gehen Glaubensgespräche mit einem unserer Pastoren voraus.