Gebetsnacht bei Kerzenschein und Osternachtfeier

„Bleibet hier und wachet mit mir“, hat Jesus die Jünger im Garten Gethsemane in der Nacht vor seiner Kreuzigung gebeten. Wir wollen uns daran erinnern, was das für eine Nacht gewesen sein muss zwischen Bangen und Hoffen. Von Gründonnerstag, 22 Uhr, bis Karfreitag, 6 Uhr findet in unserer Kirche eine Gebetsnacht statt. Die Kirche ist dann nur von Kerzen erleuchtet: Einfach dasitzen, beten, in der Bibel lesen, den Gedanken nachhängen … alle halbe Stunde wird ein Bibelwort gelesen aus der Passionsgeschichte, ein Psalm gebetet, eine Liedstrophe aus einem Choral oder eines der Lieder aus Taizé gesungen. In der Sakristei kann auch gemeinsam gebetet oder im Eltern-Kind-Raum mit Stift und Farbe dem eigenen Empfinden Ausdruck gegeben werden. Die Teilnahme ist auch in kleineren zeitlichen Einheiten möglich. Die Gebetsnacht wird von der Jugendgruppe mitgestaltet und endet morgens mit einem gemeinsamen Frühstück im Alten Pastorat.

Gleich im Anschluss an die Osternacht findet wie in den Vorjahren ein fröhliches Beisammensein im Alten Pastorat, es gibt Ostereier und Leckereien.